Renaissance der Religionen. Glück oder Last?

Das Zeitalter des Manchester– Kapitalismus scheint beendet: Arbeitnehmer werden nicht mehr uneingeschränkt physisch und psychisch ausgebeutet. Der moderne Mensch ist frei und abgesichert. Aber – wird das so bleiben? Unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen verändern sich massiv. Nichts bleibt, wie es ist. Nichts ist sicher. Die Richtungen und Grenzen unserer Gesellschaft verschwimmen mit der Digitalisierung wie … Weiterlesen Renaissance der Religionen. Glück oder Last?

Starb Gott am Fließband des Kapitalismus?

Auf dem Weg in das industrielle Zeitalter schien die Welt aus den Fugen geraten zu sein: „Gott ist tot!“- verkündete Friedrich Nietzsche im Jahr 1883. Die Hölle in den Städten Mit der beginnenden Industrialisierung verließen Millionen von Menschen ihre Dörfer und beendeten ihre Traditionen, um in die Städte zu ziehen. Dorthin, wo große Fabriken und … Weiterlesen Starb Gott am Fließband des Kapitalismus?

Die Stadt der Zukunft – ländlich grün?

Das Zeitalter der Megastädte steht laut den UN bevor: Im Jahr 2030 wird es 43 Städte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern geben. Städte sind die Staaten von Morgen! Urbanisierung - eine riesige Herausforderung für alle! Heute ersticken Megacitys wie Mexiko-Stadt, Peking oder New York an ihrem eigenen Smog. Berlin "ertrinkt" regelmäßig, weil die Abwassersysteme … Weiterlesen Die Stadt der Zukunft – ländlich grün?

Ein Dorf mit der Leuchtkraft einer Stadt- Utopie oder mögliche Realität?

In den 70er Jahren war es Utopie- die Urbanisierung des Dorfes: Ländliche Idylle und städtische Vorzüge in einem. Alle Vorzüge der Stadt – Arbeit, Unterhaltungsmöglichkeiten und kreativer Flair der Metropole vereint mit heimeliger ländlicher Geborgenheit und Ruhe – grünen Wiesen und friedliche Provinz. Dahinter verbirgt sich nicht weniger, als die Hoffnung, dort leben zu können, … Weiterlesen Ein Dorf mit der Leuchtkraft einer Stadt- Utopie oder mögliche Realität?

Aus dem Rahmen fallen – wenn alle mit dem Kopf schütteln

In der U-Bahn oder in der Tram - Wann immer es passiert, gibt es verlegene Blicke Wer kennt es nicht? Wenn ein Fremder in öffentlichen Verkehrsmitteln laut mit sich selbst redet und alle schauen sich verschwörerisch an, um sich gegenseitig zu versichern, dass sie ebenfalls diese eine Person als absonderlich wahrnehmen? Bestätigende Blicke. Nicht konformem … Weiterlesen Aus dem Rahmen fallen – wenn alle mit dem Kopf schütteln