Renaissance der Religionen. Glück oder Last?

Das Zeitalter des Manchester– Kapitalismus scheint beendet: Arbeitnehmer werden nicht mehr uneingeschränkt physisch und psychisch ausgebeutet. Der moderne Mensch ist frei und abgesichert. Aber – wird das so bleiben? Unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen verändern sich massiv. Nichts bleibt, wie es ist. Nichts ist sicher. Die Richtungen und Grenzen unserer Gesellschaft verschwimmen mit der Digitalisierung wie … Weiterlesen Renaissance der Religionen. Glück oder Last?

Starb Gott am Fließband des Kapitalismus?

Auf dem Weg in das industrielle Zeitalter schien die Welt aus den Fugen geraten zu sein: „Gott ist tot!“- verkündete Friedrich Nietzsche im Jahr 1883. Die Hölle in den Städten Mit der beginnenden Industrialisierung verließen Millionen von Menschen ihre Dörfer und beendeten ihre Traditionen, um in die Städte zu ziehen. Dorthin, wo große Fabriken und … Weiterlesen Starb Gott am Fließband des Kapitalismus?

Die Lüge vom Zeitalter der Fake News!

Immer wieder wird von Fake News berichtet, unsere Epoche wird sogar als „postfaktisches Zeitalter“ bezeichnet. Die digitalen Medien werden gerne als Grund für den Beginn dieser neuen Epoche genannt. Ein Beleg dafür wären die Posts unserer Freunde in den sozialen Medien, in denen diese ihre Leben für die Öffentlichkeit schönen würden. Dort werden schlechte Ehen … Weiterlesen Die Lüge vom Zeitalter der Fake News!

Interview mit Joshua Osih – Kameruns stille Hoffnung

von Patricia Schmitz Joshua Osih könnte der nächste Präsident Kameruns werden. Doch wer ist der Mann, der das zerrissene Land nach 36 Jahren Paul Biya verändern will? Welchen Plan hat er, um den Konflikt zwischen den englisch- und französischsprachigen Kamerunern endgültig beizulegen? Und was sind für ihn die größten Herausforderungen? Ein Interview mit Joshua Osih, … Weiterlesen Interview mit Joshua Osih – Kameruns stille Hoffnung

Klein stand er da und blickte mich an – von irgendwoher kannte ich ihn – Aber woher?

Zunächst hielt ich ihn für eine Frau Sein Ausdruck war voller Anmut und Schönheit. Wie ein Mensch sah er nicht aus. Er hatte mehr als zwei Arme. Kleiner Mann – große Aufmerksamkeit Ich hatte ihn schon öfter gesehen - im Yoga Studio, auf einem Poster. Dort habe ich ihn nicht sonderlich beachtet. Nachdem ich ihn in einem indischen … Weiterlesen Klein stand er da und blickte mich an – von irgendwoher kannte ich ihn – Aber woher?